Logsta feat. Agrosprouts

Agrosprouts – Trink doch ein Glas frisches Weizengras

Bio-Weizengrassaft klingt eher gesund, als nach Spaß. Stefan Artner von Agrosprouts beweist in seinen lustigen Instastories jeden Tag das Gegenteil. Der junge, dynamische Bio-Bauer erklärt euch hier, was in dem kleinen grünen Wunder namens Agrosprouts steckt.

„Wir schätzen an Stefan besonders, dass er ein richtiger „Self-made-Man“ ist. Er hat unglaublich viel Power, packt überall selbst mit an und mit ihm zusammen zu arbeiten macht einfach immer Spaß. Er ist wirklich der geborene Unternehmer!“

Wie kam es zu dem ungewöhnlichen Namen Agrosprouts?

Agro steht für das Wort Agrar und Sprouts ist das englische Wort für Sprossen beziehungsweise Keimlinge. Zufälligerweise stecken im Namen meines Produkts auch meine Initialen A.S., das war gleich ein gutes Vorzeichen.

 Was genau ist Weizengras eigentlich?

Das Weizengras ist das junge Gras der Weizenpflanze. Es erreicht bereits früh seinen Höhepunkt an Nährstoffen und Mineralien. Genau in dieser Zeit wird es von uns geerntet und in kürzester Zeit verarbeitet, gepresst und der Saft wird dann schockgefroren.

 Wie kam es dazu, dass du einen Weizengrassaft entwickelt hast?

Strenggenommen half ein Zufall dem Produkt in seine Form. Ich beschäftigte mich gerade mit der Erprobung einer neuartigen Anbautechnologie, bei der Getreide zum Ankeimen gebracht wird. Dabei fiel mir die enorme Nährstoffdichte in den Keimlingen auf. Begeistert begab ich mich auf die Suche nach der besten Verarbeitungs- und Konservierungsmethode für dieses Produkt. Mit eigens konstruierten Maschinen und einem patentierten Herstellungsverfahren gelang es diesen „Power Drink“ in massentauglicher Form auf den Markt zu bringen.

Wie lange gibt es Agrosprouts schon?

Drei Jahre. Die ersten zwei Jahre haben wir unsere Weizengrasprodukte hauptsächlich an den Großhandel geliefert und seit diesem Jahr bieten wir auch Produkte für den Endkunden an.

Welche Produkte bietet ihr an?

Unseren Weizengrassaft gibt es in zwei Darreichungsformen: Es gibt Agrosprouts jetzt in Cube-Form, sprich in Form eines Eiswürfels, den man in Wasser auflöst und seit kurzem auch als handlichen Shot für die tägliche Dosis Weizengras. Es werden aber noch weitere, spannende Produkte kommen. Darauf freuen wir uns.

Wo kann man den Weizengrassaft kaufen?

In unserem Webshop auf www.agrosprouts.at sind alle Produkte erhältlich.

Wie groß ist euer Team?

Wir sind ein Familienbetrieb der derzeit aus insgesamt 5 helfenden Händen besteht.

Warum verschickt ihr den Weizengrassaft gefroren?

Weil in der gefrorenen Form die Nährstoffe des Weizengrases am besten erhalten bleiben. Das ist ähnlich wie beim Spinat. Es gibt mehrere Verfahren, wie man das Weizengras trocknen und zu Pulver verarbeiten kann, aber durch das Schockfrosten direkt nach der Pressung, so wie wir es machen, bleiben die Nährstoffe am besten erhalten.

Was bewirkt Weizengras? Welche Nährstoffe sind enthalten?

Weizengras entsäuert und entgiftet den Körper, es wirkt noch dazu antioxidativ und entzündungshemmend. Man bekommt ein schöneres Hautbild, fühlt sich vitaler und es erhöht den Sauerstofftransport, wodurch es auch zu einer Stärkung der Konzentration kommt.

Wann trinkst du am liebsten Agrosprouts?

Ich trinke meine tägliche Dosis Agrosprouts am liebsten nach dem Mittagessen. Ich höre immer wieder von unseren Kunden, dass sie den Weizengrassaft am liebsten morgens trinken oder ihn beispielsweise zu einem leckeren Smoothie verarbeiten. Ich trinke die Cubes und löse sie in Wasser auf, aber zu meinem Volleyballtraining jeden Freitag bringe ich für das ganze Team die Shots mit, das ist dann praktischer.

Wie war das erste Geschäftsjahr für dich?

Die ersten Geschäftsjahre waren für mich persönlich eine sehr spannende Zeit. Ich habe sehr viel über die Selbstständigkeit und mein Produkt gelernt, denn erst durch das Kundenfeedback weiß man wirklich, wo man steht. Das war mir sehr wichtig.

Würdest du Agrosprouts als Startup bezeichnen?

Jetzt schon, ja. Denn wir haben mit dem Direktverkauf an die Endkunden ein ganz neues Kapitel aufgeschlagen, vorher war es ein anderes Geschäftsmodell und jetzt fangen wir wieder ganz neu an.

Hast du Tipps für andere Jungunternehmer, die auch gerade durchstarten wollen?

Es klingt vielleicht etwas banal, aber das Einzige, das ich allen nur empfehlen kann ist: Probieren, probieren, probieren! Verzweifelt nicht und gebt nicht auf. Der Anfang ist für alle hart. Dadurch dass ich alle meine Maschinen selbst gebaut habe, habe ich anfangs sehr viele Rückschläge miterlebt. Im Endeffekt habe ich es immer wieder geschafft, aber nur, weil ich nie aufgegeben habe, obwohl mir schon in manchen Momenten danach war.

Welchen Stellenwert hat Logistik bei Agrosprouts?

Einen ganz hohen Stellenwert, denn unsere Produkte werden mit Trockeneis versendet. Unser Tiefkühlversand ist daher etwas komplexer. Es war für uns essenziell, dass unser Logistiker im Bereich Tiefkühllogistik sattelfest ist. Anfangs habe ich den Versand noch selbst durchgeführt, aber das ist einfach nicht nebenbei und auf Dauer machbar und ich habe natürlich auch nicht die Konditionen bekommen, die ein Logistiker bekommt.

Wie ging es dir mit der Entscheidung, deine Logistik auszulagern?

Es war eine sehr bewusste Entscheidung, denn wenn mein Unternehmen wachsen soll, dann muss dieser Schritt passieren. Das war ganz logisch für mich.

Was schätzt du an der Zusammenarbeit mit Logsta?

Ihre Offenheit, Flexibilität und ihre Unterstützung. Sie kümmern sich nicht nur um meine Logistik, sondern stehen mir auch so mit Rat und Tat zur Seite, denn sie wissen, wie es ist, wenn man noch nicht lange selbstständig ist. Ich schätze sie nicht nur geschäftlich, sondern auch menschlich sehr.

2017-10-26T11:15:32+00:00

Facebook